Modpack-Features

Das Rudel liebt gute Mods - Egal, ob es um kleine Immersionstweaks oder erweiterte Gameplayfeatures geht. Damit ihr wisst, welche Erweiterungen wir (neben ACE und ACRE) in petto haben, gibt's hier eine kleine, feine Übersicht mit den nötigsten Infos. Die Überschriften verlinken dabei auf den Workshop-Eintrag, sofern ihr euch die Mods genauer anschauen möchtet.

WICHTIG: Fast alle Mods werden mittlerweile über die CBA Settings konfiguriert. Diese teilen sich in allgemeine Spieloptionen und Steuerungsoptionen auf. Die Mod-Optionen findet ihr (in der englischen Version) unter Game -> Configure Addons. Die Steuerungsoptionen findet ihr, indem ihr in den normalen Steuerungsoptionen am unteren Fensterrand auf Configure Addons klickt.

ACRE Animations

Beim Funken mit ACRE werden Animationen ausgeführt. Zusätzlich kann über die CBA Keybindings eine "Zuhör"-Taste festgelegt werden. Sobald man diese drückt, werden "Lausch-Animationen" abgespielt. Damit kann man anderen Spielern anzeigen, dass man gerade mit dem Funk beschäftigt ist.

Advanced Sling Loading

Man braucht nun eine Bodencrew, um Fahrzeuge und Objekte an Helikopter zu befestigen. Die Mod wird via Mausradmenü gesteuert. Piloten können Seile auswerfen und deren Länge bestimmen, die Bodencrew muss die Objekte befestigen.

Advanced Towing

Hiermit kann man Fahrzeuge mit anderen Fahrzeugen abschleppen. Zunächst geht man an das abschleppende Fahrzeug und wählt "Take Towing Rope". Mit dem Seil "in der Hand" geht man nun zum abzuschleppenden Fahrzeug und wählt "Attach towing rope".

Align

Beim Anlegen der Waffe dauert es einen Moment, bis der Charakter perfekt über Kimme und Korn zielt. Selbst dann wackelt die Waffe noch ein Bisschen. Die Mod macht Kolimator-Optiken deutlich wertvoller.

Boxloader

Viele Objekte können hiermit auf die Ladeflächen von Fahrzeugen gepackt werden. Dazu schaut man zunächst das Fahrzeug an und wählt die Lade-Option aus. Schaut man nun auf ein kompatibles Objekt, kann man es (ebenfalls via Mausradmenü) auf die Ladefläche packen.

Brush Clearing

Erlaubt es, mit dem ACE-Entrenching Tool Büsche und hohe Gräser zu plätten, um sich so z.B. ein freies Sichtfeld zu schaffen.

Dismount Where You Look

Beim Aussteigen verlässt man das Fahrzeug, wenn möglich, in die Richtung, in die man gerade Schaut. So kann man z.B. gezielt aus einer Seite eines Helikopters springen, wenn dieser an einer Dachkante schwebt.

EasyTrack (Nicht im Workshop)

EasyTrack ermöglicht BLUFOR- und REDFOR-Tracking und kommt mit eigenen Gegenständen daher. PDAs ermöglichen es, das BFT-System als reiner User zu verwenden, Tablets ermöglichen erweiterte Optionen. Sobald man eines der Objekte im Inventar hat, erscheint oben auf der Karte ein EasyTrack-Eintrag. Verfügt man über ein Tablet, kann man auch Feindmarkierungen setzen, indem man die Alt-Taste gedrückt hält und dabei einen Doppelklick auf die Karte macht. Zum Verschieben und für alle anderen Aktionen wird ebenfalls die ALT-Taste verwendet. Anmerkung: Jede Fraktion bringt ihre eigenen PDAs und Tablets mit - Erbeutet man im TvT das Tablet einer anderen Fraktion, kann man deren Informationen einsehen. Hierfür gibt es im EasyTrack-Menü die Option, das eigene Gerät zu zerstören.

Extended Jamming

Waffenstörungen können nur noch mit Hilfe eines Menüs entfernt werden, wobei der Prozess anspruchsvoller wird. Ein paar technische Grundenntnisse über die Funktionsweise von Waffen können hierbei nicht schaden. Das Menü wird Standardmäßig via CTRL+R aufgerufen.

GRAD Trenches

Die Gräben, die man mit dem ACE Fortification Tool aushebt, passen sich farblich dem Untergrund an.

Immerse

Auch weit entfernte (große) Explosionen lassen die Kamera wackeln, beim Schießen und wenn ein großes Kaliber in der Nähe feuert gibt es Bildeffekte.

L_Climb 2.0 Alpha (Nicht im Workshop)

Ermöglicht Klettern in ArmA. Die Tasten (Standard: Zweimal C antippen) können via CBA-Menü angepasst werden. Spieler können sich, abhängig von ihrem Gewicht, an Wänden hochziehen oder fancy von Objekten herunterspringen.

Zudem können sich Spieler gegenseitig hoch- oder runterhelfen, indem sie ein Hilfs-Angebot an einen anderen Spieler senden (Spieler anschauen und die Climb-Taste (doppel)-drücken). Der andere Spieler kann das Angebot via Mausradmenü annehmen oder ablehnen. Das Prinzip hierbei ist immer: Der Helfer muss in der Hocke sein, der Geholfene muss stehen.

LAMBS Danger.fsm & Suppression

Eine mächtige KI Mod - Die KI reagiert deutlich intelligenter und nachvollziehbarer bei Feindkontakt. Sie nutzt nicht nur Gebäude, sondern unterdrückt den Feind auch ohne Sichtkontakt, flüchtet vor Panzern und kommuniziert mit Gruppen in der Nähe. Suppression wiederum macht Unterdrückungsfeuer gegen KI effektiver.

Paddle Mod

Feint's Paddle Mod ermöglicht es unter anderem, den Motor in Schlauchbooten auszuschalten und sich (fast) lautlos durch Paddeln voran zu bewegen. Wichtig: Der Motor muss hierfür über die mod-eigene Killswitch-Taste ausgeschaltet werden (Standard: Shift+K). Erst dann kann der Fahrer das Boot via Shift+WASD bewegen. Siehe die CBA Steuerungseinstellungen der Mod.

Ride Where You Look

Schaut man ein Fahrzeug an und drückt Ctrl, werden alle verfügbaren Plätze im Modell des Fahrzeugs angezeigt. Schaut man einen Platz und drückt Ctrl+X, steigt man ein. Die Tastenbelegung kann via CBA Keybindings geändert (oder "deaktiviert") werden.

Rosenrudel Mapstuff (Nicht im Workshop)

Mapstuff erlaubt es euch, anderen Spielern in die Karten zu schauen (höhö) - selbst dann, wenn ihr selbst keine Karte besitzt. Ein Spieler kann seine Karte mit dem ACE-Eigeninteraktionsmenü (Unter "Equipment") auf den Boden legen, sodass andere Spieler via ACE-Menü darauf zugreifen können. Zudem hält man sich beim Anschauen der eigenen Karte nun tatsächlich eine Karte vors Gesicht, welche ebenfalls von anderen Spielern mit angeschaut werden kann. Außerdem hat man die Möglichkeit, vie ACE-Interaktionsmenü die Karten von bewusstlosen oder toten Spieler anzuschauen und vor sich auf den Boden zu legen.

Rosenrudel Wall Avoidance (Nicht im Workshop)

Unsere interne Mod lässt Charaktere automatisch die Waffe heben oder senken, wenn sie sich zu nahe an einem Hindernis befinden. Die Waffenlänge (inklusive Schalldämpfer etc.) wird dabei berücksichtig, sodass kürzere, wendige Waffen oder Waffen im Bullpup-Design über einen deutlichen Vorteil im Häuserkampf verfügen. Pro-Tipp: Schaut man nach oben, während man sich einer Wand nähert, wird die Waffe nach oben gehalten. Schaut man nach unten, wird die Waffe gesenkt.

Suppress

Suppress simuliert den Stress durch Beschuss. Vorbeifliegende Projektile beeinträchtigen die Sicht für einen sehr kurzen Moment. Dauerhafter Feindbeschuss führt zu einem verschwommenen, entsättigten Bild und einer wackeligeren Waffe. Dadurch wird das Zusammenspiel der Fireateams und Squads gestärkt (ein Team ist festgepinnt, das andere muss manövrieren) und verhindert, dass Spieler unter Dauerfeuer ihren Kopf rausstrecken.

Thermal Improvement

Eine deutlich schickere und realistischere Thermalsicht für die meisten Fahrzeuge. Um sie zu verwenden, geht man in den normalen Sichtmodus und drückt B.

VET Unflipping

Via ACE-Menü lassen sich umgekippte Fahrzeuge wieder aufrichten. Schwere Fahrzeuge benötigen unter Umständen mehr Personen. Achtung: Das Fahrzeug kippt in der Regel in die Richtung, in die der "anfangende" Spieler schaut. Vorsicht vor Quetschungen. ;)